Wasserburg Seligenstadt

Die 1708 eingeweihte Wasserburg ist auf Eichenpfählen gegründet und diente als Sommerresidenz und Jagdschloss der Seligenstädter Äbte. Sie lag damals inmitten eines Lust- und Nutzgartens mit Garten-parterren, Fischteichen, Obstbaumplantagen und Tiergarten. Die Gartenanlage war zu Klosterzeiten bereits der Öffentlichkeit zugänglich. Die Wasserburg wurde nach 1960 vom Staat reprivatisiert und vom jetzigen Eigentümer restauriert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen